Die 4 Prinzipien

Die K.Ö.St.V. Herulia Stockerau ist eine “Wertegemeinschaft”, die ihr Zusammenleben nach 4 Prinzipien gestaltet:

Prinzip “Religio” – Wir bekennen uns zum katholischen Glauben!

Als katholische Laienorganisation richten wir unser Leben und Handeln nach christlichen Grundsätzen aus und bemühen uns aktiv in der Pfarre Stockerau mitzuwirken und engagieren uns sozial. Aufgrund unserer christlichen Überzeugung lehnen wir Duell und Mensurfechten ab und unterscheiden uns somit deutlich von nationalen bzw. schlagenden Verbindungen.

Prinzip “Patria” – Wir stehen zur demokratischen Republik Österreich in einem geeinten Europa!

Wir treten sowohl für eine demokratische Grundordnung als auch für Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte ein. Wir sind parteipolitisch unabhängig und grenzen uns von jeglichem Radikalismus ab.

“Ich bin bei der Herulia und politisch aktiv, weil mir Stockerau am Herzen liegt und ich etwas für unsere Gemeinde machen will.”

(Matthias, 25)

Prinzip “Scientia” – Uns ist lebenslanges Lernen wichtig!

Wir verlangen von unseren Mitgliedern, die als Schüler beitreten, den Abschluss der Matura. Ebenso wie eine gute schulische Ausbildung wird lebenslanges Lernen immer wichtiger. Aus diesem Grund bieten wir unseren Mitgliedern regelmäßig Fortbildungsangebote, um diesem Prinzip Rechnung zu tragen.

Prinzip “Amicitia” – Freundschaften schließen und pflegen!

Lebensfreundschaft und Hilfsbereitschaft werden innerhalb der Verbindung gelebt. Dieses Prinzip verbindet alle Mitglieder innerhalb der Verbindung und des Verbandes, nicht zuletzt durch das Du-Wort.

In einer lebendigen Gemeinschaft pflegen wir die Tradition des farbentragenden Couleurstudententums. Jedes Mitglied, also jeder Bundesbruder, trägt zu feierlichen Veranstaltungen Band und Deckel in den Verbindungsfarben (rot-weiß-gold).

„Ich bin bei der Herulia, weil es Spaß macht, sich mit den Menschen dort über aktuelle Themen auszutauschen und Zeit zu verbringen. Außerdem gehe ich gerne auf die Bude, weil die Abende dort immer sehr spaßig sind.“

(Bastian, 17)