Couleurdamen

Der Couleurdamenzirkel der Herulia Stockerau wurde am 16.09.2006 von 7 Gründungsdamen gegründet. Mittlerweile hat sich unsere Schar mehr als vervierfacht.

Das katholische Couleurstudententum ist längst keine Männerdomäne mehr, daher verstehen wir uns auf keinen Fall als „Abklatsch“ einer Studentenverbindung, vielmehr gestalten wir mit den Herulern gemeinsam das Verbindungs- und Vereinsleben, engagieren uns für karitative Zwecke, unterstützen Schülerinnen bei jeglicher Art von schulischen Problemen und sind somit ein eigener Bestandteil des couleurstudentischen und gesellschaftlichen Lebens in Stockerau. Mitglied bei den Couleurdamen Heruliae kann jede katholische Mittelschülerin mit Österreichischer Staatsbürgerschaft werden.

Sozialaktionen der Couleurdamen:

  • 2016: Geldspende an die Österreichische Krebshilfe in Rahmen des Movember
  • 2015: 40-Tage 40-Kisten: 86 Kisten Sachspenden an das Frauenhaus Hollabrunn und Finanzierung eines Englischkurses für eine Person
  • 2014: Gemeinsames Blutspenden beim Roten Kreuz
  • 2013: Geldspende für Projekt KINDER.PUNKT
  • 2012: Geldspende an den Verein Moritz aus dem Verkauf von Selbstgebasteltem, selbstzusammengestelltem Kochbuch und Punsch
  • 2011: Geldspende an die Caritas zur Hungerhilfe in Ostafrika bei der Hungersnot
  • 2011: Mithilfe bei der Frühstücksausgabe der Barmherzigen Schwestern für Obdachlose in Wien
  • 2010: Geldspende an Ärzte ohne Grenzen nach dem Erdbeben in Haiti
  • 2010: Punsch- und Glühweinverkauf und Tombola zugunsten einer in Not geratenen Familie aus Wien (Lebensmittelgutscheine)
  • 2009: SELAM the children of Ethopia – Äthiopische Waisenkinder; Patenschaft für ein Jahr für ein Kind um Zugang zu einer Privatschule zu ermöglichen und zusätzliche Geldspende von 250€ (insgesamt 600€)
  • 2008: Gelkerzen- und Punschverkauf (Geldspende) für debra-austria (Schmettterlingskinder)
  • 2007: Adventmesse im Altersheim Arche Stockerau mit der Jungschargruppe Niederhollabrunn
  • 2006: Benefiz-Keksebacken (Geldspende) an die St. Anna Kinderspitalkrebsforschung
  • „Ich bin davon begeistert in einer Gemeinschaft Sozialprojekte in einer Form zu unterstützen, die über reine Geldspenden hinausgeht.“ (Daniela, 31)