Allgemein

#WeRemember

Der 27. Jänner ist internationaler Holocaust Gedenktag. An diesem Tag vor 76 Jahren wurden die Insassen des KZ Auschwitz befreit.

We Remember – Wir erinnern uns. Wir dürfen niemals die Schrecken des NS-Terrorregimes vergessen. Auch wir möchten heute, am Internationalen Holocaust-Gedenktag, den vielen Ermordeten unter dem NS-Terrorregime gedenken. Gerade in Zeiten, in denen es immer wieder zu verharmlosenden NS-Vergleichen kommt, ist es wichtig auf unsere historische Verantwortung hinzuweisen. Besonders nachdenklich stimmt uns auch, dass erst vergangene Woche eine Gedenktafel des ÖCV für die Opfer des NS Regimes beschmiert wurde.

Die Herulia selbst war während der NS Zeit verboten und verlor ihr Vereinslokal, die Bude. Zudem wurden Mitglieder der Herulia, wie unter anderem Leopold Figl, in den Kriegsjahren im KZ inhaftiert. Auch deswegen haben wir mit 15 Mitgliedern bei der Befreiungsfeier in Mauthausen 2019 und auch bei der digitalen Befreiungsfeier vergangenes Jahr teilgenommen. Mit unseren vier Grundprinzipien, der katholische Glauben, das Bekenntnis zu Österreich, die Wissenschaft und die lebenslange Freundschaft, waren katholische Studentenverbindungen schon immer ein Bollwerk gegen den Nationalsozialmus. Viele Verbindungsstudenten betätigten sich im Widerstand.

Bereits im Juni 1934 beschloss die Herulia einstimmig auf dem höchsten beschlussfassenden Organ der Verbindung, dass jedem Mitglied die Zugehörigkeit und Betätigung für die N.S.D.A.P. verboten sei und „jede Übertretung dieses Verbotes mit dem sofortigen Ausschluss aus der Vbdg. (Verbindung) geahndet wird.“